Kapitel eins

I.1.: Grundsätzliches

  1. Name der Organisation: Shar Umfrage Organisation
  2. Aufgabe der Organisation: Umfragen, aktive Beteiligung vom Bürger, richtige Entscheidungen.
  3. Adresse: Irak – Kurdistan – Sulaimaniya, Salm Str.

 

I.2. Hintergrund der Organisation

Die Shar Umfrage Organisation will dieses Defizit in Irakisch Kurdistan ausgleichen.

Mit wissenschaftlich anerkannten Methoden sollen Umfragen durchgeführt werden, die ein Abbild der Meinungsvielfalt im Land ergeben. Dabei ist es das Ziel,. Die Ergebnisse sollen in geeigneter Weise der Bevölkerung zurückgespiegelt und Entscheidungsträgern Daten an die Hand gegeben werden, um die zukünftigen Entscheidungen zu erleichtern, die mit dem Willen und Wünschen der Mehrheit der Bevölkerung übereinstimmen.

Dabei will Shar mit international agierenden Umfrageinstituten zusammenarbeiten, um von deren Expertise zu lernen und um sich einer Qualitätssicherung zu unterwerfen. Die Methoden und die Ergebnisse der Umfragen werden in einer Form veröffentlicht, die allgemeinverständlich und angemessen ist.

Kapitel Zwei

Ziele der Organisation

II: Ziele

II.1 Allgemeine Ziele                     

II.1.1 Die Organisation ist humanistisch, demokratisch und unabhängig. Die Ergebnisse und die Meinungen der Bürger sind unser Maßstab.

II.1.2 Die Entscheidungen von Regierung und Faktoren, die den Markt beeinflussen, zu klären

II.1.3. Die Fähigkeit der Bürger zu stärken, ihre Meinung zu äußern und einen Dialog über die gemeinsame Zukunft zu führen.

II.1.4. Die Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen zu suchen, um Informationen zu bekommen und auszuwerten, um im Dialog mit den Menschen einen Plan für die Zukunft in allen Bereichen und auf allen Ebenen zu entwickeln.

 

II.2. Spezielle Ziele

II.2.1. Ein Netz von Beziehungen zu europäischen und arabischen Institutionen aufbauen, um die wissenschaftliche Expertise von Referenten und den Austausch von Informationen und Erfahrungen zu entwickeln.

II.2.2. Die Umfrage ist durch das Fehlen genauer Statistiken und Zahlen über wichtige Themen in Kurdistan wichtig geworden.

  1. Shar ist ein unabhängiges Zentrum, das keiner politischen Partei oder Glaubensgemeinschaft verpflichtet ist.

Kapitel III

III.1. Die Mitgliedschaft und Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

III.1.1. Mindestalter 18 Jahre.

III.1.2. Aktive Unterstützung der Arbeit der Organisation.

III.1.3. Regelmäßige Beitragszahlung.

 

III:2. Der Entzung der Mitgliedschaft

  1. Bei Abweichung von der Geschäftsordnung des Zentrums.
  2. Bei Vergehen gegen Rechtsnormen.

 

III.3. Mitgliederrechte

  1. Das Mitglied hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern.
  2. Hat das Recht, seine Mitgliedschaft aufzugeben.
  3. Hat das Recht, Vorschläge zu machen und Projekte einzureichen.
  4. Anspruch auf alle Vorteile der Dienstleistungen, die aus den Mitteln des Projektes bezahlt werden.

 

III.4. Aufgaben und Pflichten der Mitglieder

III.4.1. Sie arbeiten an der Umsetzung der Geschäftsordnung innerhalb der speziellen Aufgabenstellung.

III.4.2. Beteiligen sich an den Aktivitäten der Shar Organisation.

Kapitel IV

IV.1. Der Aufbau des Zentrums und wie es funktioniert

Das Zentrum besteht aus:

  1. Mitgliederversammlung, bestehend aus seinen registrierten Mitgliedern.
  2. Verwaltung.
  3. Verwaltungsleitung: Eine Einrichtung der Organisation und besetzt durch Vertreter der Organisation in den Provinzen.

IV.2. Allgemeine Administration

Sie besteht aus den registrierten Mitgliedern und der Leitung.

IV.3 Die Verwaltung und Operatives der Organisation aus:

  1. Direktor des Zentrums.
  2. Stellvertretender Direktor der Organisation.
  3. Direktoren von Projekten und Aktivitäten.

IV.3.1. Die Befugnisse des Verwaltungsrats

1 – Die Formulierung und Herstellung des Projekts und Arbeitsplänen und das Benennen von Vertretern zur Projektbewertung und Bewertung der Arbeit des Zentrums und seiner Aktivitäten.

  1. Vorbereitung und Genehmigung des jährlichen Budgets, nachdem die Mitgliederversammlung zugestimmt hat.
  2. Leitung und Aufsicht von Follow-up-Projekten
  3. Auf Beschluss von 2/3 der Mitglieder können Dringlichkeitssitzungen einberufen werden.
  4. In der ersten Sitzung wird ein Kandidat zum Direktor des Zentrums, dessen Stellvertreter und ein Projektleiter gewählt.
  5. Auf Beschluss von 2/3 der Mitglieder der Organisation kann die Organisation aufgelöst werden.
  6. 2/3 Mitglieder des Verwaltungsrates treten einmal in zwei Jahren zusammen.

 

IV.3.2. Befugnisse des Direktors des Zentrums

  1. Weisungen und die Unterzeichnung des eingehenden und ausgehenden Schriftverkehrs zusätzlich zu den Verträgen.
  2. Verantwortlich für die Festlegung von Themen für die Umfrage in der Reihenfolge ihrer Priorität.
  3. Verantwortlich für die Fragebögen.
  4. Kann einen Teil seiner Befugnisse an seinen Stellvertreter oder einen der Administratoren abgeben.

Befugnisse des Leiters von Projekten und Planungen

1 – Überprüfung der Fragebogen.

2 – Ist verantwortlich für die Anzahl der Fragebögen und wie man das Frageformular wählt.

3 –Verantwortlich für das Sammeln von Informationen über die Kategorie, die Deckung des Umfrageumfelds in Bezug auf die Anzahl und das örtliche Umfeld und den Bildungsstand, Geschlecht und Alter sowie das Sammeln von Informationen zu den Themen, mit denen sich die Umfrage befasst.

4 –Die Vorbereitung des Entwurfs eines Fragebogens in wissenschaftlicher Weise und Abstimmung mit dem Direktor des Zentrums.

Abteilung für Auswertung und Analyse

  1. Bestehend aus Menschen, die Experten auf dem Gebiet des Referendums und Experten in Analyse sind.
  2. Verantwortlich für Wertpapiere, liquidierte Fragebögen und zerstörte sowie falsch ausgefüllte Fragebögen
  3. Verantwortlich für die Führung des Eingangs zu einem Computer-Daten wie Software ( SPSS) .
  4. Verantwortlich für die Überprüfung der Fragebögen und der Dateneingabe.

Kapitel V

Ausgaben und Konten

  1. Der Haushalt des Zentrums.

1 – Das Budget des Zentrums wird auf einem Bankkonto des Zentrums geführt.

  1. Alle Einnahmen und Ausgaben werden über dieses Konto geführt.

3 – Das Zentrum erstellt einen jährlichen Haushaltsplans mit dem Rechnungssystem der Provinz.

4 – Das Zentrum erstellt Berichte zu allen Institutionen, über die Unterstützung von Projekten sowohl durch Regierungs- wie auch Nicht Regierungs-Organisationen und zu den Vertragsbedingungen.

Abschnitt VI

  1. Dokumentations-Center
  2. Aufzeichnungen der Mitglieder: Vollständige und genaue Informationen über das Mitglied
  3. Buchführung: Einschließlich aller Einnahmen und Ausgaben.
  4. Basic-Datensätze: Registrierung aller Immobilien sowie des beweglichen und unbeweglichen Vermögens des Zentrums.
  5. Aufzeichnungen von Entscheidungen: Die Registrierung aller Entscheidungen und Aktivitäten des Zentrums sowie der Arbeit des Verwaltungsrats des Zentrums.

Kapitel VII

VII. Grundlagen der Arbeit

1 – Demokratische Prinzipien sind die Basis für die Verwirklichung unserer Ziele.

2 – Die internationalen Gesetze und Regelungen über die Menschenrechte.

3 –Die Einhaltung der Gesetze der Provinz Kurdistan bzw., im Falle einer Niederlassung, auch in anderen Städten des Irak. Dabei wird sichergestellt, dass die Gesetze des Irak eingehalten werden.

Kapitel VIII

VIII. Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Im Falle der Auflösung der Organisation werden alle beweglichen und unbeweglichen Sachen der Organisation an eine ähnliche Organisation mit vergleichbaren Zielen in Kurdistan übertragen und alle Konten aufgelöst, Darlehn zurückgezahlt und der Rest an die ausgewählte Organisation übertragen.